Lok 2 (DL6 - Überführung)


Da die Lok im Rahmen eines Loktauschs nach Woltersdorf kam, wurde die Überführung der DL6 sinnvollerweise mit dem Transport der Ns2f von Guben nach Deinste kombiniert. Die DL6 war in Fredenbeck-Wedel per Rampe längs auf den Lkw-Anhänger gefahren worden, so dass sie bei der Ankunft in Woltersdorf quer zu Gleisachse stand. Dies war jedoch unproblematisch: Mit Hilfe einer Auflegedrehscheibe wurde die Lok auf dem Lkw-Anhäger gedreht und anschließend seitlich über eine Rampe entladen. Die Entladung dauerte keine 20 Minuten und die Lok stand auf Woltersdorfer Gleisen!

Nach der Entladung wurde die Maschine aus Zeitgründen nur kurz Probe gefahren und anschließend im Lokschuppen abgestellt. Auch für ein Drehen der eigentlich verkehrt herum stehenden Lok reichte die Zeit nicht, da ja am gleichen Tag die Ns2f in Guben verladen und nach Deinste geschafft werden sollte. Zusätzlich war noch eine weitere Ns2f aus der Rassmann'schen Sammlung als Ersatz für die LKM 48431 umzusetzen. So konnte das Drehen der DL6 erst am darauffolgenden Montag geschehen, was mit einigem (weidlich ausgenutzten) Rangieraufwand verbunden war.

 
Der Transport steht zur Entladung bereit.   Abladen der Lok über eine Behelfsrampe.
 
Geschafft! Die Lok hat Woltersdorfer Schienen erreicht.   Kurzes Standbild vor dem Lokschuppen.
 
Probesitzen des Feldbahnnachwuchses.   Abendliches Drehen der Lok.

Weitere Seiten zur Lok: Beschreibung Aufarbeitung Betrieb Videos