Indonesien


Noch immer dampfen auf der indonesischen Insel Java zwei Dutzend Feldbahndampfloks auf drei verschiedenen Spurweiten im Dienste der Zuckerindustrie. Abgesehen von einigen wenigen niederländischen/belgischen Loks der Hersteller DuCroo & Brauns und Couillet sind dies ausschließlich Maschinen deutscher Hersteller, vor allem geliefert von Orenstein & Koppel, aber auch Schwartzkopff, Henschel, Jung, Maffei, Hartmann und Hanomag. Jedoch ist ein baldiges Ende dieses letzten Dampfparadieses absehbar: Nur noch zwei Mühlen haben planmäßige Streckeneinsätze mit Dampf vorzuweisen und auch die anderen Mühlen reduzieren den Dampfbetrieb immer mehr zu Gunsten des Einsatzes von Traktoren als Rangierfahrzeuge.


Zuckerfabrik
Ort: Asembagus
Land: Indonesien
Spurweite: 700 mm
Streckenlänge: 10 km
Status: in Betrieb (Aug 14)
  Zuckerfabrik
Ort: Kanigoro
Land: Indonesien
Spurweite: 700 mm
Streckenlänge: 1 km
Status: in Betrieb (Aug 14)
Zuckerfabrik
Ort: Pangka
Land: Indonesien
Spurweite: 600 mm
Streckenlänge: 2 km
Status: in Betrieb (Aug 14)
  Zuckerfabrik
Ort: Purwodadi
Land: Indonesien
Spurweite: 700 mm
Streckenlänge: 1 km
Status: in Betrieb (Aug 14)
Zuckerfabrik
Ort: Rejosari
Land: Indonesien
Spurweite: 700 mm
Streckenlänge: 1 km
Status: in Betrieb (Aug 14)
  Zuckerfabrik
Ort: Semboro
Land: Indonesien
Spurweite: 700 mm
Streckenlänge: 10 km
Status: in Betrieb (Aug 14)
Zuckerfabrik
Ort: Soedhono
Land: Indonesien
Spurweite: 700 mm
Streckenlänge: 5 km
Status: in Betrieb (Aug 14)
  Zuckerfabrik
Ort: Sragi
Land: Indonesien
Spurweite: 600 mm
Streckenlänge: 2 km
Status: in Betrieb (Aug 14)