Alt-Schweriner Rübenbahn (Stand: Oktober 2004)


Auf dem Gelände des seit den späten 60er Jahren existierenden Agrarhistorischen Museums in Alt-Schwerin bei Karow entstand Ende der 90er Jahre eine Feldbahnsammlung, die das große Freigelände an der Autobahn A19 mittels eines Ovals in 600 mm Spurweite erschließt. Der Name "Alt-Schweriner Rübenbahn (ASRB)" ist jedoch etwas irreführend, da die Bahn keinen historischen Bezug besitzt und fahrzeugmäßig bislang nichts mit Rübenbahnen zu tun hat. Dieses Manko trifft vor allem auf die für ein historisch orientiertes Museum erschreckend Disney-haften Eigenbaufahrzeuge zu. So erinnern die selbst gebauten Personenwagen mit ihren komplizierten Pkw-Anhängerkupplungen eher an Straßenfahrzeuge. Eine primitive Laschen-Bolzen-Verbindung (wie z.B. beim FBP500 praktiziert) würde die gleiche Funktionalität aufweisen, hätte aber wenigstens eine gewisse Feldbahnspezifik. Ein weiterer Kritikpunkt ergibt sich aus der großflächigen Werbung an einem Teil der Fahrzeuge. Eine Beschränkung auf die zahlreichen Eigenbaufahrzeuge hätte eigentlich ausgereicht - sehr zum Leidwesen der einsatzfähigen Ns2f ist dies jedoch unterblieben.

Abgesehen von den Unstimmigkeiten beim Fahrzeugpark hat die Sammlung aber auch ein echtes Prunkstück zu bieten: Den eigens hierher umgesetzten Lokschuppen der früheren Demminer Kleinbahn, welcher liebevoll restauriert wurde und nun einen Teil der Fahrzeuge einschließlich aller Loks (2x Ns2f, 1x LDI45, 1x BN15R, 1x Ns1) beherbergt. Die übrigen Fahrzeuge befinden sich vor und neben dem Lokschuppen im Freien abgestellt. Konzeptionell gibt es hier noch einiges zu tun, aber schließlich ist der Aufbau der Sammlung ja noch nicht abgeschlossen, was zumindest hoffen lässtů

 
Der von der Demminer Kleinbahn stammende Lokschuppen...   Die reich verzierte Einsatzlok LKM 248476/1954 mit einem der wunderschönen Personenhänger...
 
Die Unio stammt aus dem Ziegelwerk Neukalen.   Im Freien abgestellte Loren.
 
Lore mit Seilwinde.   Torflore.