Gärtnereifeldbahn Plaußig (Stand: Sept. 2014)


Die Familie Köhler betreibt im Leipziger Vorort Plaußig auf dem Gelände der ehemaligen familieneigenen Gärtnerei eine großzügig angelegte Feldbahnanlage in 600 mm Spurweite. Die Gleisanlage erinnert von der Form her an eine Brezel: Die als Oval angelegte Fahrstrecke besitzt ein nach innen gezogenes Gleisdreieck, dessen freier Ast das Oval auf der gegenüberliegenden Seite rechtwinklig kreuzt und weiter zu den Abstellanlagen und den Lokschuppen führt. Bei den verwendeten Schienen handelt es sich zu einem großen Teil aus S10-Gleis aus ehemaligen Heeresfeldbahnbeständen. Passend dazu entstanden in den letzten Jahres zwei Nachbauten von Heeresfeldbahnwagen. Neben diesen sind in der Sammlung vier Lokomotiven (2x Ns1, 1x EL 110, 1x OME117) zu finden, die sich teilweise noch in der Aufarbeitung befinden. Selbstverständlich fehlen auch die üblichen Kipploren und sonstigen Feldbahnwagen nicht, was das Potenzial für vielfältige authentische Zugbildungsmöglichkeiten in dem schön dazu passenden Umfeld gibt.

 
Blick auf die Lokschuppen.   Wagenschuppen mit OME-Haube und HF-Wagen.
 
Ns1 47050/1953   Deutz OME117f
 
Gewächshaus mit Kipploren.   Stapelwagen.
Lorenzug.